Fünf Fakten: Claude Monet

03. 05. 2018

Claude Monet ist ein französischer Pionier des Impressionismus, ein Kunststil, der die Realität und das alltägliche Leben mit einer expressiven Pinselführung und einem Spiel von Licht und Schatten präsentiert. Die Arbeit des Revolutionärs gehört zu den teuersten und berühmtesten der Welt; insbesondere seine Ölgemälde von Wasserlilien und Mohnfeldern. Leider ist Claude Monets interessantes und außergewöhnliches Leben vielen unbekannt; aus diesem Grund geben wir Ihnen nun 5 Fakten des Vaters des Impressionismus.

1. Frustration ließ ihn in die Seine springen

Alle Schüler können zustimmen, dass das Bildungssystem einen dazu bringen kann, sich vor ein laufendes Auto werfen zu wollen. Nun, unserem geliebter Monet ging es nicht anders. Während seines Studium an der Académie, einer anerkannten französischen Kunstschule, konnte Claude die standardisierten und uninspirierten Unterrichtsmethoden der Professoren, einschließlich der Nachahmung berühmter Gemälde im Louvre, nicht bewältigen. Seine Versuche, seine Kunstwerke in den Ausstellungen der Académie zu zeigen, waren fruchtlos und der finanzielle Kampf der Familie zog ihn in die Depression. Seine Lösung? 1868 stürzte er sich von einer Brücke in die Seine. Glücklicherweise überstand der Künstler seinen Absturz in den pariser Fluss und verewigte seinen beinahe Todesort in verschiedenen Gemälden.

2. Die Geschichte der Ehefrauen

Monets erste Frau, Camille Doncieux, war das Motiv und die Inspiration vieler seiner Bilder, wie Frau mit Sonnenschirm. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes wurde bei Camille Tuberkulose und Gebärmutterkrebs diagnostiziert, was ihr Leben im jungen Alter von 32 Jahren beendete. Monets Gemälde von ihrem Totenbett wird weithin als eines der emotionalsten und bewegendsten Kunstwerke angesehen. Nach dem Tod seiner Frau heiratete Claude Alice Hoschedé, eine Witwe mit sechs Kindern, die bis zum Ende ihrer Tage eifersüchtig auf Monets erste Frau war. (Fun Fact: Monets Sohn heiratete später eine von Hoschedés Töchtern)

3. Kampf mit seiner Sehbehinderung

Bei dem Künstler wurde 1912 Katarakt diagnostiziert, ein Zustand, der die Augenlinse trübt und das Sehvermögen verringert. Seine Sehschwäche führte zu einem begrenzten Farbspektrum und Monets Gemälde nahmen folglich eine rötliche Färbung an. Trotz seiner rechtlichen Einstufung als blind im Jahre 1922 ließ ihn seine Brillanz nicht aufhören zu malen. Monet fabrizierte weiterhin Kunstwerke sehr detailliert, jedoch ein wenig verschwommen; indem er sich den Ort seiner Farben einprägte. Nebenbei bemerkt, einige Kritiker schlagen vor, dass sein charakteristischer impressionistischer Stil eher von seiner ermüdeten Sehkraft als von seiner Kunstfertigkeit abgeleitet sein könnte.

4. Er ist in einem von Renoirs Gemälden

Während seines Sommeraufenthalts in der Pariser Vorstadt, Argenteuil,  stattete ihm sein Freund und Künstlerkollege Pierre-Auguste Renoir 1873 einen Besuch ab. Die Künstler verbrachten viel Zeit im Freien, malten stundenlang und bekamen enge Freunde aufgrund ihres gemeinsamen Hass auf die Académie. Während Monet die Blumen in seinem Garten malte, entschloss Renoir seinen Freund während seiner Lieblingsbeschäftigung in einem Gemälde festzuhalten. Renoirs offenherziger Stil ließ ihn das Gemälde einfach Monet malt in seinem Garten in Argenteuil zu nennen.

5. Wasserlilien

Monets Besessenheit mit Nymphaeaceae, besser bekannt als “Wasserlilien“; führte ihn dazu, über 250 Ölgemälde zu schaffen, die die zarten Blüten darstellen und vor allem während seiner letzten 30 Lebensjahre kreiert wurden. Wann immer er eine Pause machte seine Lieblingspflanze zu malen, verbrachte er viel Zeit damit, seinen Garten umzugestalten, um eine größere Inspiration für seine Arbeit zu schaffen. Die Serie Wasserlilien wurde als “Sixtinische Kapelle des Impressionismus” bezeichnet und ist in Museen auf der ganzen Welt ausgestellt.

Monet gelangte erst am Ende seines Lebens zum Erfolg; und unglücklicherweise kippte seine Berühmtheit nach seinem Tod ein. Sein Einfluss auf die Kunstszene und die nachfolgenden Kunstströmungen belebte jedoch das bis heute anhaltende Interesse an seinem Namen.



Decorate your life!

monkeyposters.de bewertungen

Mit gut 250.000 Postern in unserer Kollektion findet jeder das Richtige! Ob Sie Musikposter, Filmposter, Kinderposter oder Fußballposter suchen, hier finden Sie immer etwas.  Suchen Sie schöne Kunstdrucke, Kunstposter oder Reproduktionen, um Ihr Büro oder Haus günstig zu verschönern? Mit tausenden Kunstpostern aus unserer Kollektion findet jeder das Richtige! Ob Sie auf der Suche nach Kunstpostern von Van Gogh, Monet oder anderen Künstlern sind, wir haben sie alle.

Europosters verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr info Ich stimme zu ×
Top
Einrahmen Einrahmen Produkte in der besten Qualität einrahmen lassen!
100% Zufriedenheit garantiert 100% Zufriedenheit garantiert 365 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand Kostenloser Versand Alles sofort lieferbar
3 + 1 Kostenlos 3 + 1 Kostenlos Jedes vierte Poster erhalten Sie kostenlos
Treueprogramm Treueprogramm Sparen Sie 10% bei jeder Bestellung
MysticCase MysticCase Ungewöhnliches Geschenk